Hotline 0172/8249267  -  Fax 08251/826187  -  gastroteam@kabelmail.de
Willkommen im neuen „Burghof“ Zeitgleich mit der Vollendung des neuen „Naturhotels Wittelsbach“ in idyllischer Lage am Rand der Oberwittelsbacher Waldungen der Forstverwaltung Kühbach wurde der angrenzende, alteingesessene „Waldgasthof Burghof“ komplett saniert, renoviert und innenarchitektonisch gelungen umgebaut. Wirtin Maria Füßl sowie die Eigentümer des gesamten Ensembles, die Familie von Beck-Peccoz, stellten am Pfingstmontag, 1. Juni, die Räumlichkeiten des erneuerten Gasthofs und des neuen Hotels einer interessierten Öffentlichkeit vor. Diese wundervolle, gastliche und topmoderne Oase mitten im Grünen präsentiert sich als idealer Herbergsort für Urlauber und Geschäftsreisende und als herrliches Ausflugsziel für Liebhaber traditionell bayerischer und feiner regionaler Küche. Maria Füßl, ihr Küchenchef Robbie und ihr fleißiges Team aus Küche und Service verwöhnen neben den Hotelgästen nämlich schon seit vielen, vielen Jahren alte und neue Gäste aus Nah und Fern, Stammgäste, Ausflügler, Touristen und Reisende mit allerlei Schmankerln aus der heimischen Küche, aber auch mit Spezialitäten aus weiteren kulinarischen Regionen. Nicht von ungefähr zählt der „Burghof“ zum engagierten Kreis der „Spezialitätenwirte im Wittelsbacher Land“. Auch die Situierung von Hotellerie und Gastronomie ist geschichtsträchtig und hat ganz engen Bezug zum Namensgeber unseres altbayerischen Landstriches. Naturhotel und Waldgasthof liegen nur einen Steinwurf vom ehemaligen Stammsitz des bayerischen Herrschergeschlechtes, der1209 geschleiften Burg Wittelsbach, entfernt. Somit sind Hotel und Gasthof idealer Ausgangspunkt für historische Erkundungen und den Besuch der diesjährigen bayerischen Landesausstellung „Stadt befreit – Wittelsbacher Gründerstädte“ in Aichach und Friedberg. Die Einkehr im „Burghof“ ist nicht nur kulinarisch zu empfehlen, sondern auch in oder trotz „Corona-Zeiten“ problemlos möglich. Hygienische Schutzmaßnahmen und Regeln im gastronomischen Bereich werden hier penibel eingehalten, der große Gasthof verfügt über zahlreiche Räumlichkeiten und damit viel Platz innen wie außen, um auch bei größeren Besucherzahlen Mindestabstände und weitere Sicherheitsdistanzen locker erfüllen zu können. Neben der geräumigen neuen Gaststube stehen ein ebenso neu gestalteter, heller Konferenzraum für bis zu 60 Personen und ein topmodern sanierter Festsaal für bis zu 120 Personen zur Verfügung. Der Saal bietet einen direkten Zugang zum großen Biergarten, so dass die gute und sichere Bewirtung der Gäste bei jedem Wetter gewährleistet ist. Die Küche des „Burghofs“ erfreut sich seit gut 40 Jahren ungebrochener Beliebtheit und legt größten Wert auf Regionalität und Frische der verwendeten Produkte. Im weiten Umkreis beliebt sind die Klassiker der „Burghof“- Küche, Zwiebelrostbraten, Ochsenbraten und Wittelsbacher Krustenbraten. Dazu kommt noch, dass man hier nicht nur die 14 süffigen Bierspezialitäten der Brauerei Kühbach, sondern auch ausgesuchte Weine des von Beck-Peccoz’schen Weinlagers „Riserva Privata“ ausschenkt. Also auf den Punkt gebracht: Küche, Ausschank, Gastlichkeit, Angebot, Lage und Ambiente – all das passt bestens für eine erholsame und schmackhafte Einkehr sowie ein genussvolles Labsal für Leib und Seele. Der „Waldgasthof Burghof“ und das „Naturhotel Wittelsbach“ wünschen angenehmen Aufenthalt.