Hotline 0172/8249267  -  Fax 08251/826187  -  gastroteam@kabelmail.de

2-Jahres-Feier im „Brandner“

Hannes Meier lädt zum zweiten Geburtstag: Am Samstag,

8. Februar, begeht er mit alten und neuen Gästen natürlich

rockenderweise den zweiten Jahrestag als Wirt des

Unterwittelsbacher Kult-Lokals „Zum Brandner Kaspar“. Zur

musikalischen Gratulation hat er sich und den Fans die Formation

„Stiffler’s Rock“ eingeladen. Beginn der rockigen Geburtstagsparty

ist um 20.00 Uhr.

„Brandner“ im „Schnellgang“

Am Samstag, 25. Januar, schaltet der „Brandner“ in

Unterwittelsbach den „Schnellgang“. Denn: „Overdrive“ rocken ab

20.00 Uhr die Bühne, und dann geht es musikalisch mächtig ab

mit Turbo-Speed. „Overdrive“ sind eine Cover-Rock-Band aus dem

Landkreis Aichach-Friedberg. Bereits seit 2011 begeistern die

sechs Jungs regelmäßig ihr Publikum, welches vom

musikbegeisterten Teenager bis zum Rocker der „alten Schule“

reicht. Der „Brandner Kaspar“ wurde dabei während der letzten

Jahre zum festen Begleiter im Terminkalender von „Overdrive“

und ein Gig zum jährlichen Ritual. Das musikalische Programm ist

eine bunte Mischung aus alten und neuen Hits, die eines

gemeinsam haben: Jeder kennt sie und kann mitsingen!

„Basanostra“ beim „Brandner“

„Rockin’ is our business!“ postuliert „Basanostra“ ihr musikalisches Selbstverständnis und stellt diese Grundeinstellung regelmäßig unter

Beweis – rockenderweise, natürlich. Am Freitag, 24. Januar, können die Fans beim „Brandner Kaspar“ in Unterwittelsbach Ohren- und

Augenzeugen werden, dass die Band ihr „Businessׅ“ bestens versteht. Was haben die Augsburger Musikinstitutionen „Music Circus“,

„Confusion Band“, „Hank Davison Band“, „Free Electric Band“, „Blues Polish“, „Rock Steady BB“, „Bulletproof“ und „Auxburg OldStars“

gemeinsam? Musiker aus diesen bekannten Bands rocken bei „Basanostra“. Die beiden Brüder Rainer und Hart Basan präsentieren mit

zwei außergewöhnlichen Frontleuten und einer Top-Band Rock-, Pop- und Soulhits der 70er bis heute. Ihre Interpretationen sind keine

Eins-zu-eins-Cover, sondern rockig-groovige Arrangements, zugeschnitten auf Stimme und Attitüde der Sänger. Lewis Glover, „The prince

of bluesharp“, ist der Garant für rockig-bluesige Soularrangements und launige Bühnenpräsenz, und Manu Thoms-Klein mit ihrer rauchig-

tiefen Gänsehaut-Rockröhre repräsentiert mit ihrem typischen Timbre die feminine Seite des Rock ’n’ Roll. „Basanostra“ sind übrigens

immer für eine Überraschung gut: Oft kommen befreundete Musiker und Sänger/innen zu Gastauftritten vorbei, geben ein paar Songs

zum Besten und lassen sich mit der Band feiern. Beginn des Konzerts ist um 20.00 Uhr.